Auf unserem ca. 2 stündigen Spaziergang durch Auwiesen sind wir etlichen Hunden und Hundebesitzern begegnet. Den ein oder anderen haben wir Fragen gestellt wie: wie heißt er den?/ wie oft gehen Sie Gassi und wo?/finden Sie Auwiesen hundefreundlich? usw. Von manchen haben wir mehr erfahren und wurden in ein längeres Gespräch verwickelt. Hier ist eine Auswahl unserer Bekanntschaften und von dem was uns ihre Besitzer verraten haben:

„Tobias“ 5 Jahre, ängstlich, aus Tierheim
Gassi: 3x täglich 1 Std., im Sommer manchmal nach Ebelsberg
Frauchen, 78,  alleinstehend, das 4. Mal Hundebesitzerin
„Im Winter gehe ich bevor es finster wird das letzte Mal Gassi, wegen dem Gesindel. Trotzdem habe ich immer einen Pfefferspray dabei. Das ist überall das Gleiche – auch Solarcity ist gefährlich.”
“Tobias schläft tagsüber auf der Eckband, da hab ich ihm ein Deckerl hergerichtet, nachts schläft er bei mir – ich bin ja alleinstehend.”
“Gassi gehen hält uns beide fit, der Hund ist mein Gesundheitselixir.”
“Jetzt müssen wir heim, weil ich mich in der Stadt mit einer Freundin treffe.”

„Ricko“ 6 Jahre, ruhig
Gassi: 3 x täglich
Herrchen 60+ (geschätzt),
“Eigentlich wohnen wir in Urfahr. Freitags kommen wir immer nach Auwiesen, weil hier meine Tochter wohnt.”
“Auwiesen bietet zum Gassigehen viele Möglichkeiten mit Freilauffläche und dem Wasserwald in der Nähe.”
“Der Nachbar meiner Tochter hat sich wegen Ricko den gleichen Hund zugelegt- der heißt Ceasar und ist jetzt ein Jahr alt.”

„ Leo“, 5 Jahre, unkompliziert
Gassi: 3-5x täglich
Herrchen 40+ (geschätzt)
“Leo hat hier viele Hundefreunde mit denen er manchmal spazieren geht.”
“Ich parke mein Auto oft in Kleinmünchen und gehe dann mit Leo dorthin. Da hat jeder was davon.”
„ Du glaubst nicht wie viele Menschen du hier kennenlernst mit einem Hund.“
„ Ich kenne hier bestimmt zehn Hunde beim Namen- aber nicht den Namen der Besitzer. Der Leo ist hier sehr bekannt.“

„Moritz“, 7 Monate
Gassi: 3x tägl., Richtung Ebelsberg
Herrchen: 50+ (geschätzt)
“Moritz ist unser zweite Hund, nachdem unser vorheriger mit 14 Jahren eingeschläfert werden mußte”.

„Benji, 14 Jahre
Gassi: 3x täglich, zum Einkaufszentrum, zum Baumarkt, am Kanal
Frauchen: 25+ (geschätzt) alleinerziehende Mutter, mit Tochter
“Ich wohne seit einem Jahr in Auwiesen und bin sehr froh hier zu wohnen. Vorher habe ich in Kleinmünchen gewohnt, auf 45 qm ohne Balkon. Ich habe mich bei der GWG beworben und habe sehr schnell eine größere Wohnung  bekommen.”
“Aus zwanzig Parteien im Haus müssen mindestens 14 zu einem Hund im Haus zustimmen. Benji ist nicht laut, nur wenn er alleine ist quietscht er ein bißchen.”

„Buddy“, 3 Jahre
Gassi: 3x tägl. 1 Std/ Im Sommer  5-6 x / “Manchmal gehen wir richtig wandern”
Frauchen: 50+ (geschätzt)
“Wir wohnen in Kleinmünchen, gehen aber immer in Auwiesen spazieren. Da gibt es eine Freilauffläche und eine Menge zu schnuppern. Der Bobby ist nicht kastiert und deswegen heute so aufgeregt. Einige Hunde treffen wir immer wieder.”

„Wuffi“, 2 Jahre
Gassi: 5 x tägl. immer gleicher Weg, am Kanal entlang
Herrchen: 50+ (geschätzt)
“Den Wuffi haben wir aus Griechenland. In Auwiesen treffen wir immer auf die gleichen Hunde, das sind lauter alte Weiber.”

„Bobby“, 8 Jahre
Gassi: 3x tägl.verschiedene Wege in Auwiesen, manchmal Wasserwald
Frauchen:  40+ (geschätzt)
“Auwiesen ist sehr schön gelegen und für Hunde optimal. Bobby hat hier sehr viele Hundebekanntschaften.”

„Coco“, 8 Jahre
Gassi: 4-5x täglich
Frauchen: 40+ (geschätzt)

„Cindy“, 10 Jahre
Gassi: 4-5 x tägl., verschiedene Wege
Frauchen: 50+ (geschätzt)
“Cindy und Coco sind befreundet und gehen oft zusammen spazieren.”
„ So ein Projekt mit Hunden wäre schön hier, weil sonst bekommt Auwiesen immer den schlechtem Ruf. Und wenns um Hunde geht sind wir hier ziemlich gut.”

„Vincento“/ „Vico“, 8 Jahre
Gassi: 1x tägl., sonst im Garten
Frauchen: 60+
” Vincento ist ein mexikanischer Name wie die Hunderasse- wir dachten das passt. Wir nennen ihn aber meistens Vico, das ist kürzer.”

2 Responses to “The dogs”

  1. Anonymous Says:

    […] und Hunde zu finden und in kürzester Zeit hatten wir eine Menge Informationen (eine Auswahl unter the dogs). Auf unserem Spaziergang haben wir auch Peters Garten entdeckt- eine schöne Oase. Zum Tee in der […]

  2. Anonymous Says:

    […] Unsere Verabredung mit Michaela Bell war sehr informativ was den „Verleih“ von Hunden angeht. Gerne unterstützt sie unser Projekt. Anschließend sind wir zur lokalen Tierärztin Fr. Eigl in der Dauphinestraße, die auch im […]


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: